Home
Mama und Papa
Geburtsbericht von Leni 07.02.2007
Vergleiche
Stomabilder von Leni
Diagnosen von Leni
Leni's Gewichtsverlauf 2007
Februar 2007
März 2007
April 2007
Mai 2007
Juni 2007
Juli 2007
August 2007
September 2007
Oktober 2007
November 2007
Dezember 2007
Leni's Gewichtsverlauf 2008
Januar 2008
Februar 2008
März 2008
Fotoshooting Frühjahr 2008
April 2008
Mai 2008
Mallorca 2008
Juni 2008
Juli 2008
August 2008
September 2008
Oktober 2008
November 2008
Dezember 2008
Januar 2009
Februar 2009
März 2009
April 2009
Mai 2009
Juni 2009
Juli 2009
August 2009
September 2009
Oktober 2009
November 2009
Dezember 2009
Januar 2010
Februar 2010
März 2010
April 2010
Mai 2010
Juni 2010
Juli - Oktober 2010
Gästebuch
 

November 2008

01. November 2008

So nun hat auch schon der November angefangen. Heut geht es mir ein wenig besser wie gestern, habe zwar nach wie vor "Knochenschmerzen" aber das kommt wohl vom liegen.
Meine Zellen fangen jetzt an zu fallen, ich hoffe das ich das Zelltief einigermaßen gut überstehe und ich nicht all zu sehr drunter leiden muss. 

02. November 2008

Heut haben wir Tag 3 nach Transplantation, mir geht es solala, nicht fit wie ein Turnschuh, aber auch nicht extrem schlecht, es könnte eben einfach besser sein.
Die Nacht habe ich nicht wirklich viel geschlafen, das Bett ist einfach zu unbequem. Über Nacht habe ich wieder Fette infundiert bekommen, da man jetzt viel Kalorien braucht damit die Zellen anwachsen können und richtig arbeiten können, ist kein schönes Gefühl und man hat dann auch keinen Hunger mehr, aber es soll ja nur als Übergang sein, bis das Knochenmark richtig arbeitet.

04. November 2008

Mir geht es recht gut, hab keine großen Begleiterscheinungen, hoffe das es weiterhin so bleibt, da ich mich jetzt mitten im Zelltief befinde und jederzeit Fieber entwickeln kann.
Vormittag hab ich viel vorm PC gesessen und gespielt oder im Netz gesurft und Nachmittag ebenfalls, was will man denn hier sonst machen. Zum lesen eines Buches fehlt manchmal die Konzentration so das man einfach das Netz durch forscht.
Die Ärzte waren zufrieden bei der Visite so das bis jetzt alles nach Plan läuft und das auch hoffentlich so weiter geht.

06. November 2008 

Es ist weiterhin alles in Ordnung, habe kein Fieber und kein Durchfall, hoffe es bleibt weiterhin so. So vergehen die Tage, heute ist es genau eine Woche her als ich transplantiert wurde, also Tag 7! Zwischen Tag 10 und 14 sollen die Zellen wieder anfangen zu steigen, bin gespannt. So verbringt man eben jeden Tag hier mit TV schauen und Computer spielen oder eben schlafen. Die Tage vergehen zur Zeit sehr schnell, das ist auch gut so.
Hier noch ein Bild von Leni, was an Halloween aufgenommen worden ist.




07. November 2008

Mir geht es weiterhin den Umständen entsprechend gut, kein Fieber, kein Unwohlsein, alles in Ordnung. Ärzte und Schwestern sind zufrieden. Heut ist schon Tag 8 nach Transplantation. Jens kommt morgen nach Leipzig, zwar darf er nicht in mein Zimmer, aber durch die Plastikwand können wir uns unterhalten.

11. November 2008 

Nun mal wieder eine kleine Meldung, heut ist schon Tag 12 nach Transplantatio. Am Wochenende ging es mir bescheiden schön, hatte Kopfweh, meine Beine taten weh, wahrscheinlich von der Physiotherapie (Muskelkater), Schlappheit, Müdigkeit. Jens war mich am Samstag besuchen, war schön ihn nach langer Zeit zu sehen, drei Stunden war er bei mir. Sonntag bekam ich zwei Blutkonserven und verweilte die meiste Zeit im Bett.
Gestern ging es mir schon wieder besser, meine weißen Blutkörperchen (Leukozyten) sind am steigen was uns alle sehr freut, sowie auch die Blutplättchen (Thrombozyten), hoffe das alles weiter so positiv und ohne weitere Probleme verläuft.

12. November 2008

Meine Werte steigen weiter was uns alle sehr freut, seit heut bin ich auch nicht mehr steril, das bedeutet, das ich mein Zimmer auch mal verlassen darf und auf Station rumlaufen darf, ausserdem darf ich wieder schälbares Obst essen, wo ich die letzten 12 Tage nur Dosenobst essen dürfte, wenn man auf was frisches Appetit hatte. Heute habe ich auch meinen ersten Freigang nach langer Zeit und darf mal an die frische Luft mehr oder weniger, da ich heut für ein CT angemeldet bin und das ist in einem anderen Gebäude, da werde ich dann mit einem Transportdienst hingefahren. So nun werde ich meinen geschälten Apfel genießen.

13. November 2008

Gestern hatte ich mein CT gehabt, alles in Ordnung, war schön mal wieder in "Freiheit" zu sein, habe auch gleich am Kiosk zugeschlagen und mir "Klatschpresse" gekauft, damit mal wieder rumschmökern kann.
Heut bin ich mit der Physiotherapie draußen ein paar mal den Flur auf und ab gelaufen und bin auf dem Ergometer ca. 10 min (3 km) Rad gefahren.
Ausserdem bekomme ich das Medikament Sandimmun ab heut Abend oral (Tabletten), was ich jetzt immer als Infusion bekommen hab. Ganz schön viele Änderungen, aber ich wollte ja auch nicht länger als nötig hier bleiben, wenn alles so gut weiter verläuft bin ich sehr zufrieden und alle Beteiligten ebenfalls.

16. November 2008 

Gestern war Jens mich besuchen und er dürfte nun auch wieder in mein Zimmer, das war sehr schön gewesen. Er hat noch ein paar Bilder von Leni mitgebracht, die ihr gleich unten anschauen könnt. Mir geht es recht gut, habe keine Beschwerden und hoffe das die nächste Zeit schnell vergeht, das ich bald nach Hause kann.










19. November 2008 

Weiterhin alles in Ordnung, werde nun ein oder zwei mal am Tag von meiner Infusion abgestöpselt, so das ich ein paar Runden über die Station drehen kann und ein paar mal Treppen steigen gehen kann, ist zwar alles noch anstrengend, aber machbar. Sonst gibt es keine weiteren Neuigkeiten, Blutwerte alle in Ordnung und Ärzte/Schwestern alle zufrieden.

24. November 2008

In einem Monat ist Heilig Abend, wahnsinn wie die Zeit vergeht. Mir geht es relativ gut, meine Werte sind in Ordnung und ich hoffe jeden Tag das es so bleibt. Vielleicht kann ich ja bald entlassen werden, aber einen genauen Termin gibt es noch nicht, man muss die Werte abwarten. Aber die längste Zeit soll es hoffentlich gewesen sein.

Hier noch ein paar Bilder von Leni im Schnee am Wochenende.




(Oma hat mir Schnee gezeigt, ist schon komisch so was und ganz kalt und nass)




(da kann man auch schon mal müde werden und schlafen)




(morgentlicher Ausflug bei herrlichem Winterwetter)




(was Oma hat, kann ich auch haben :-) )

27. November 2008

Seit heut Nachmittag bin ich nun endlich daheim und genieße die Zeit mit der Familie. Leni hat erst komisch geschaut wer da durch die Türe schaute, aber sie hat sich dann doch gefreut und nicht gefremdelt.
Mal schauen wie der Alltag so aussieht, wir melden uns wieder.

30. November 2008

Nun ist schon der erste Advent da, wahnsinn wie die Zeit vergeht. Ich habe mich hier zu Haus ganz gut eingelebt, bin aber noch sehr auf die Hilfe von anderen angewiesen. Ich habe noch nicht die Kraft mich selbst um Leni zu kümmern, einer muss da immer noch präsent sein und mir helfen. Wenn Jens, Leni und ich allein sind, dann genießen wir die Zeit zusammen in vollen Zügen. Leni hat wahnsinnige Fortschritte gemacht, so robbt/krabbelt sie sich durch die Bude (was ich erst glauben wollte, als ich es sah) und laufen tut unsere Maus auch schon super an den Händen, also wenn das mal kein gutes Zeichen ist. Wenn sie weiter so läuft (das macht sie am liebsten, da ist sie das glücklichste Kind) dann kann sie im neuen Jahr irgendwann, vielleicht bis zum 2. Geburtstag frei laufen. Wir sind gespannt.


Heute waren schon 20 Besucher (48 Hits) hier!
Diese Webseite wurde kostenlos mit Homepage-Baukasten.de erstellt. Willst du auch eine eigene Webseite?
Gratis anmelden