Home
Mama und Papa
Geburtsbericht von Leni 07.02.2007
Vergleiche
Stomabilder von Leni
Diagnosen von Leni
Leni's Gewichtsverlauf 2007
Februar 2007
März 2007
April 2007
Mai 2007
Juni 2007
Juli 2007
August 2007
September 2007
Oktober 2007
November 2007
Dezember 2007
Leni's Gewichtsverlauf 2008
Januar 2008
Februar 2008
März 2008
Fotoshooting Frühjahr 2008
April 2008
Mai 2008
Mallorca 2008
Juni 2008
Juli 2008
August 2008
September 2008
Oktober 2008
November 2008
Dezember 2008
Januar 2009
Februar 2009
März 2009
April 2009
Mai 2009
Juni 2009
Juli 2009
August 2009
September 2009
Oktober 2009
November 2009
Dezember 2009
Januar 2010
Februar 2010
März 2010
April 2010
Mai 2010
Juni 2010
Juli - Oktober 2010
Gästebuch
 

Mai 2010

Mai 2010
Wie man hier sieht hat Leni das Wohnzimmer unter beschlag genommen, sie kann sich jetzt schon eine ganze Zeit lang selbständig beschäftigen.  



Für die Puppen wird hier sehr oft etwas gekocht, nach der Arbeit muß man aber auch eine Pause einlegen.



Am 8. Mai veranstaltete die Frühförderung wieder ein Tierparktreffen in Cottbus.
Es machte wieder riesig viel Spaß, und für jeden war etwas dabei.
In diesem Jahr interessierte sich Leni viel mehr für die Tiere und war bei der Fütterung voll dabei.
Leider sind alle Bilder bis auf dieses verloren gegangen.
 


Das elektr. Moped, von der Nachbarin ist natürlich viel schöner als das eigene Vierrad.





Ein Tag nach Pfingsten mußte Leni nochmal für mehrere Tage ins Krankenhaus. (Cottbus Kinderstation)
Jetzt sollten noch eine Reihe von Untersuchungen gemacht werden, im Hinblick auf Gedeihstörung, Unverträglichkeit Fruchtzucker u Milchzucker.
Eine Übernachtungsmöglichkeit mit Leni zusammen war leider nicht möglich. Aber die Krankenschwestern gaben sich sehr viel Mühe.(Leni übernachtete auch schon mal im Schwesternzimmer,ist ja auch viel toller und interessanter)
Diagnosen:
- Leni leidet unter Vitamin B12 Mangel und muß jetzt öfter gespritzt werden (alle 3 Monate)
- auffällige Nephrokalzinose der rechten Niere im Sonogramm (eine Art Nierensteine, was wohl öfter bei Frühchen vorkommt,wird jetzt alle 6 Monate kontrolliert)
- Atemtest,Lactulose, Glukose, Lactose waren nicht auswertbar, Leni ist ein Kind (ca. 10% aller Kinder) wo keine Bakterien, die für den H2 anstieg verantwortlich sind,vorhanden sind.
- durch Blutzuckermessung,konnte aber die Lactoseunverträglichkeit ausgeschlossen werden.
- Schweißtest i.O.
- Stuhlauswertung i.O.

Nach der Krankenhausentlassung wurde noch eine Kur mit Mutaflor (Medikament mit lebenden Bakterien,was die Darmaktivität unterstützt) gemacht und als Nahrungsergänzung geben wir jetzt noch zusetzlich Maltodextrin (Kohlenhydrate) ins Getränk und ans Essen.

Aber alles in allem Leni geht es gut!!!

Heute waren schon 20 Besucher (62 Hits) hier!
Diese Webseite wurde kostenlos mit Homepage-Baukasten.de erstellt. Willst du auch eine eigene Webseite?
Gratis anmelden